Aktuelles

Dry aged Stücke vom Rinder-Rücken

Veröffentlicht am

Zum Abschluss der Grillsaison nochmal ein Highlight: Unser 4 Wochen lang (am Knochen) gereiftes Dry Aged Beef vom Weiderind (T-Bone Steaks und Roastbeef).

4 Wochen lang gereiftes Dry Aged Beef vom Weiderind

Erhältlich ab sofort auch in kleineren Mengen und in unterschiedlichen Stärken – vom 300 gr Roastbeef bis hin zum 700 Gramm T-Bone Steak (ca. 5-6 cm dick). Bestellung unter bestellung@herzogenau.de

Aktuelles

Arche Markt im Freilichtmuseum Beuren – wir sind dabei!

Veröffentlicht am

Am kommenden Sontag, den 22. September 2019, findet von 11:00 bis 14:00 Uhr der 14. Arche Markt im Freilichtmuseum Beuren statt unter dem Motto „Essen, was man retten will“.

Neben vielen anderen Attraktionen und Ausstellern sind wir mit einem Stand vertreten und informieren über die Limpurger Rinder und deren Vorzüge hinsichtlich der Fleischqualität.

Wir freuen uns auf viele Besucher und interessante Gespräche

Aktuelles

Willkommen Lilly!

Veröffentlicht am
Wo geht’s lang zur Milchbar?

Am vergangenen Donnerstag hat die kleine Lilly das Licht der Welt erblickt – genauer gesagt: das Licht des Mondes, denn die Lilly wurde mitten in der Nacht geboren. Der erfahrenen Mama Lotti sei Dank!

Aktuelles

Menüabend „Limpurger Rind und Wein vom Weingut Dolde“ im Bäckerhaus, Rosswälden

Veröffentlicht am

Der Menüabend fand wie angekündigt am vergangenen Freitag Abend, den 05. Juli 2019 im Lokal „Zum Bäckerhaus“ in Rosswälden statt und uns fehlen nach wie vor die Worte, mit denen man diesen Abend umfassend beschreiben könnte.

In erster Linie wäre da die professionelle Bewirtung und Vorbereitung des Abends zu nennen und auch das zur Veranstaltung passende Ambiente im Bäckerhaus, sowie der freundliche Umgang unter den Personen, die das Bäckerhaus bewirtschaften und zu dem machen, was es heute ist.

Im Restaurant Zum Bäckerhaus in Rosswälden, Baden-Württemberg

Dort haben wir auch Bekanntschaft gemacht mit Herrn Dolde vom Weingut Dolde, welcher den Abend mit einem zum jeweiligen Gericht passenden Wein und einer dazu passenden verbalen Einführung zu einem nicht nur schmackhaften, sondern auch lehrreichen und informativen Abend entwickelt hat. Und wir haben ein aktives Mitglied des Slow Food e.V. kennen gelernt: mit breitem und fundiertem Wissen im Bereich Ernährung und Lebensmittelproduktion und -verkauf war dieser Herr auch mit Herz und Seele dabei, wenn es um das Motto „From Nose to Tail„geht.

Innereien auf Venezianische Art

Und dann war da noch die Hauptsache: Die Gerichte, die uns Markus Eberhardinger und sein Kochteam in einem 5 Gänge(-plus)-Menü zubereitet und serviert hat. Es war alles dabei, was das Herz begehrt, aber auch was unser Gaumen in dieser Art noch überhaupt nicht gekannt hat, geschweige denn gewohnt war: „Innereien auf venezianische Art“, „gekochte Brust mit Tomate, Fenchel und Safran“, „Tartar mit 7 Kräutern und Gurke“ sowie „Rosa gebratener Rücken und Geschmorte Wade mit Zucchini, Aubergine und Paprika“ und zum Schluss ein „Millefeuille und Sorbet von der Mieze Schindler-Erdbeere“. Jeder Gang (mit Ausnahme der Nachspeiße :-)) zubereitet mit feinstem Fleisch von unserem Limpurger Ochsen „Wotan“.

Zwischen den Gängen des Menüs hatte Mareike zudem Zeit, die Gäste über unseren Hof und die Art und Weise, wie Mareikes Tiere gehalten und geschlachtet werden, zu informieren. Hierbei war es uns eine besondere Freude und Ehre, diese Gesprächsrunde gemeinsam mit Frau Prof. Dr. Ulrike Weiler – der Expertin, wenn es um’s Thema „Fleisch Essen“ geht – zu führen.

Wir freuen uns auf die nächsten Menüabende im Bäckerhaus und bedanken uns für den schönen Abend, die netten Bekanntschaften und die vorzügliche Verpflegung.

Aktuelles

Es gibt wieder Burger!

Veröffentlicht am

Ab nächster Woche gibt es wieder unsere leckeren Burger aus 100 % Rindfleisch – Bestellungen werden bereits gerne angenommen 🙂 (mareike@herzogenau.de)

Aktuelles

Masthühner abzugeben

Veröffentlicht am

Wir schlachten Ende der Woche ein paar von unseren Masthühnern und haben noch welche abzugeben. Bei Interesse gerne melden unter mareike@herzogenau.de